Medizin transparent - Wissen was stimmt – unabhängig und wissenschaftlich geprüft

Jetzt anfragen

Sie fragen, wir antworten

Stimmt die Behauptung aus Internet, Werbung oder den Medien?

Artikel

Wirksamkeit von Sterol-Cellulite-Creme zweifelhaft

Aufgrund ihres Aussehens heißt Cellulite auch Orangenhaut

Aufgrund ihres Aussehens heißt Cellulite auch Orangenhaut

Mit großteils wirkungslosen Kosmetikprodukten zur Bekämpfung von Cellulite („Orangenhaut“) lässt sich ein gutes Geschäft machen. Eine momentan beworbene Creme auf Basis von Sterol-Verbindungen (Wirkstoff Quadrollol®) soll die als unästhetisch empfundenen Hauteindellungen verschwinden lassen. Die wissenschaftliche Untersuchung, die laut Hersteller die Wirksamkeit der Anti-Cellulite-Creme belegen soll, weist allerdings gravierende Mängel auf. Auch in der wissenschaftlichen Fachliteratur findet sich kein Hinweis auf eine Cellulite-hemmende Wirkung von Sterol-Verbindungen. (aktualisiert 20.3.2014)

Zeitungsartikel: Neuer Wirkkomplex soll Orangenhaut bekämpfen (Der Standard, 5. 5. 2011) Massenleiden Cellulite: Hilft etwas? (Die Presse, 7. 6. 2011)
Frage:Verbessern Cremes mit Sterol-Verbindungen das Hautbild der Cellulite?
Antwort:Für eine solche Wirkung gibt es keinerlei Hinweise.
Beweislage:
Ungenügende wissenschaftliche Beweislage

[Aktualisierte Version vom 20.3.2014: eine Suche nach neuen Studien bringt keine inhaltliche Änderung]

Bei Cellulite (auch Orangenhaut genannt) handelt es sich um charakteristische Eindellungen der Haut an Gesäß, Schenkeln und anderen Körperteilen. Cellulite ist kein krankhaftes Hautbild,  sie wird aber oft als unästhetisch empfunden. Betroffen sind ein Großteil an Frauen, jedoch nur sehr selten Männer. Als Hauptgrund werden strukturelle Unterschiede im Aufbau der Unterhaut zwischen Frauen und Männern angenommen, die wahrscheinlich hormonell bedingt sind.

Der Markt für Anti-Cellulite-Produkte ist groß, doch die Wirksamkeit solcher Produkte ist nur sehr begrenzt. In einem (nicht als Werbung gekennzeichneten) Artikel berichtete Der Standard über einen neuen Wirkstoff zur Bekämpfung von Cellulite. Dabei handle es sich um eine Mischung aus Sterol-Verbindungen (Wirkstoff Quadrollol®), die in Form einer Hautcreme aufzutragen sei. (Sterole sind fettlösliche chemische Verbindungen, die natürlicherweise in menschlichen, tierischen und pflanzlichen Zellen vorkommen und verschiedene Rollen beim Zellaufbau und im Stoffwechsel spielen.) Die Wirksamkeit der Sterol-hältigen Anti-Cellulite-Creme sei durch das Dermatest® Prüfinstitut in Deutschland klinisch getestet worden.

Um die Wirkung von Sterol-hältigen Cremes auf das Hautbild der Cellulite beurteilen zu können, nahmen wir eine systematische Literatursuche vor. Zudem analysierten wir die Studie des dermatologischen Prüfinstituts, die uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt wurde

Ergebnis und Interpretation

Wir konnten keine wissenschaftliche Arbeit finden, die eine Behandlung von Cellulite mit Sterolen oder ähnlichen Verbindungen untersuchte.

Die Studie des dermatologischen Prüfinstituts untersuchte die Auswirkung der Quadrollol®-hältigen Creme auf bestimmte Merkmale, die mit Cellulite in Verbindung stehen können. Die tägliche Anwendung der Creme über 12 Wochen verbessere den Studienleitern zufolge die Hautelastizität, verringere den Oberschenkel-Umfang und verkleinere die Ausdehnung kleiner Fettgewebsknötchen unter der Haut. Die beiden zuletztgenannten Messungen waren allerdings nicht mit Messungen an unbehandelten Hautstellen (beispielsweise am   Oberschenkel des zweiten Beines) verglichen worden. Auch die Vergleichsstelle zur Messung der Hautelastizität war nur vage beschrieben. Weiters wurden bei der Größenmessung der Fettgewebsknötchen mittels Ultraschall Messwerte angegeben, die so klein waren, dass sie mit dem verwendeten Ultraschallgerät laut eigener Angabe gar nicht erfasst werden können. Für keinen der Messwerte wurde durch statistische Verfahren festgestellt, ob es sich etwa nur um Zufallsschwankungen handelte.

Weiters wurde auch nicht erhoben, ob die Teilnehmerinnen über den Behandlungszeitraum Sport betrieben oder eine Diät zur Gewichtsreduktion gehalten hatten, was die Messwerte wahrscheinlich stark beeinflusst hätte. Außerdem ist mit einer Anzahl von 20 Probandinnen generell keine allgemeingültige Aussage über die Wirksamkeit des Präparats möglich.

Da keine wissenschaftliche Fachliteratur zu der Fragestellung gefunden wurde und die Studie des deutschen Prüfinstituts grobe Mängel aufweist, gibt es keinen Hinweis auf eine Wirksamkeit Sterol-hältiger Anti-Cellulite-Cremes.

(AutorIn: B. Kerschner, Review: M. Strobelberger, K. Thaler)

Information zu den wissenschaftlichen Studien

Die Studie zur Wirksamkeit der beschriebenen Anti-Cellulite-Creme mit dem Sterol-hältigen Wirkstoff Quadrollol® wurde uns vom Hersteller (Gynial GmbH) zur Verfügung gestellt.
TeilnehmerInnen: 20 Frauen
Studientyp: nicht-kontrollierte, nicht randomisierte Studie
Studiendauer: 12 Wochen

Wissenschaftliche Quellen:

Dermatest® GmbH (2009). Fachärztlich dermatologisches Gutachten – Anti Cellulite Creme (nicht publiziert)

Wanner M., Avram M. (2008). An Evidence-based Assessment of Treatments for Cellulite.  Journal of Drugs in Dermatology (7):4, 341-345.