Weitere Artikel zum Schlagwort: Herzinfarkt

© karen roach - Shutterstock.com

Strophanthin: Hilfe für das Herz?

Strophanthin zählte bis in die 1980er Jahre zu den Standardmitteln bei Herzschwäche. Heutzutage ist es aus den Medikamentenschränken nahezu verschwunden. Zu Recht? […]

Weiterlesen…

Ribose: Herzgesundheit ist (k)ein Zuckerschlecken

>Ribose statt Zucker – das soll dem Körper neuen Schwung geben. Sogar bei Herzproblemen soll Ribose angeblich helfen. Wirkt die süße „Medizin“ tatsächlich? […]

Weiterlesen…

Gefährliche Gerinnungshemmer?

>Gerinnungshemmer senken das Risiko Herzinfarkte oder Schlaganfälle. Eine neue Klasse von Gerinnungshemmern steht allerdings im Verdacht, gefährliche Blutungen zu fördern. […]

Weiterlesen…

Medikamente oder Sport – was hilft besser?

>Nach wie vor sterben die meisten Menschen in Österreich an den Folgen von Herz-Kreislauferkrankungen. Patienten mit einer Erkrankung des Herzens werden fast immer medikamentös behandelt. Laut Science.orf.at gibt es aber auch eine alternative Behandlungsmöglichkeit: Sport. Demzufolge sterben besonders Schlaganfallpatienten seltener, wenn sie Sport einer medikamentösen Behandlung vorziehen. […]

Weiterlesen…