Medizin transparent - Wissen was stimmt – unabhängig und wissenschaftlich geprüft

Jetzt anfragen

Sie fragen, wir antworten

Stimmt die Behauptung aus Internet, Werbung oder den Medien?

Artikel—Bewertungsergebnisse

Zeolith: Wirkung zur Entgiftung fragwürdig

Zeolith ist ein natürlicher Bestandteil von vulkanischem Tuffgestein

Zeolith ist ein natürlicher Bestandteil von vulkanischem Tuffgestein

Zeolith – in Pulverform eingenommen – soll eine entgiftende und gesundheitsfördernde Wirkung haben. Wissenschaftlich ist das nicht haltbar.

Vitamin D schützt nicht vor Krebs

Sonnenvitamin D als Hoffnung gegen Krebs?

Sonnenvitamin D als Hoffnung gegen Krebs?

Vitamin D wird eine ganze Reihe von positiven gesundheitlichen Effekten zugeschrieben. Dass die regelmäßige Einnahme Krebs verhindern kann, ist jedoch unwahrscheinlich.

Mythos Blutgruppendiät

Die Blutgruppe spielt bei der Bluttransfusion eine wichtige Rolle

Die Blutgruppe spielt bei der Bluttransfusion eine wichtige Rolle

Bei Bluttransfusionen ist die Blutgruppe entscheidend. Dass sie auch für eine gesunde Ernährung eine Rolle spielt, ist jedoch ein unbelegter Mythos.

Kürbiskerne nutzlos für die Prostata

Präparate aus Kürbiskernen werden bei Prostata-Beschwerden beworben

Präparate aus Kürbiskernen werden bei Prostata-Beschwerden beworben

Kürbiskerne gelten als Volksmedizin für den Mann. Studien zufolge bessern sie Beschwerden durch eine gutartig vergrößerte Prostata aber wahrscheinlich nicht.

Detox: Der Mythos vom Entgiften

Saftkuren sind bei Detox-Programmen beliebt

Saftkuren sind bei Detox-Programmen beliebt

Sind wir alle vergiftet? Sollen auch gesunde Menschen gelegentlich eine Detox-Kur einschieben, um den Körper von gefährlichen Stoffen zu befreien?

Impfschäden: Zwischen Dichtung und Wahrheit

Können Impfungen schwere Nebenwirkungen verursachen?

Können Impfungen schwere Nebenwirkungen verursachen?

Mögliche Impfschäden werden immer wieder heiß diskutiert. Dabei mischen sich Wissenschaft und Mythen. Für viele Fragen gibt es allerdings nur wenige Daten.

Mit Bienen gegen Krebs?

Ein Imker bem Gewinnen von Bienenprodukten

Ein Imker bem Gewinnen von Bienenprodukten

Honig, Propolis und Co – Produkte von Bienen wird eine heilende Wirkung nachgesagt, manche sollen sogar bei Krebs wirken. Wissenschaftliche Belege fehlen jedoch.

Honig: Hilfe bei der Wundheilung

Bienenhonig kann manche Wunden beim Heilen unterstützen

Bienenhonig

Er versüßt nicht nur Tee und Butterbrot. Honig kann auch die Heilung mancher Wunden unterstützen. Belege gibt es allerdings nicht für alle Wunden.

Zwiebelsäckchen bei Mittelohrentzündung

Hilft das Zwiebelsäckchen auf dem Ohr?

Hilft der dicke Zwiebelumschlag auf dem Ohr bei Mittelohrentzündung?

Ein gepriesenes Hausmittel bei Mittelohrentzündungen ist das Auflegen von Zwiebelsäckchen. Aber helfen die den Kleinen?

Reizblase: Kürbiskerne gegen Harndrang?

Reizblase: wenn der Drang zum Klogehen überhand nimmt

Reizblase: wenn der Drang zum Klogehen überhand nimmt

Kürbiskern-Präparate werden als natürliches Mittel gegen Reizblase und Inkontinenz beworben – sowohl für Frauen als auch Männer. Ob sie helfen, ist jedoch fraglich.

Krampfadern einfach wegschmieren?

Krampfadern oder Varizen sind eine große Belastung.

VaricoFix: Kein Nachweis für den Nutzen.

„Der Schlüssel zum Erfolg, um Krampfadern loszuwerden“, versprechen die Hersteller eines Gels zur Behandlung von Varizen. Ist dieses Versprechen wissenschaftlich haltbar?

Antibakterielle Seife: nutzlos und riskant

Händewaschen mit normaler Seife schützt ausreichend vor Ansteckung.

Nützen Seifen mit Triclosan&Co besser vor Ansteckung?

Antibakteriellen Seifen schützen nicht besser vor Ansteckung als normale Seife. Ihre Inhaltsstoffe sind möglicherweise ein Gesundheitsrisiko. Und: Sie schädigen die Umwelt.

Gesättigte Fette: keine Entwarnung für das Herz

Pflanzliche Öle und Fisch: ungesättigte Fette sind vielfältig

Pflanzliche Öle und Fisch: ungesättigte Fette sind vielfältig

Und es bringt doch etwas, Fette aus Fleisch- und Milchprodukten zu reduzieren. Mehr ungesättigte Fette aus Pflanzen oder Fisch können das Herzrisiko teilweise senken.

Antidepressiva: Absetzen macht Probleme

Antidepressiva lindern nicht nur Beschwerden, beim Absetzen verursachen sie auch welche

Antidepressiva lindern nicht nur Beschwerden, beim Absetzen verursachen sie auch welche

Nach dem Absetzen von Antidepressiva treten häufig unangenehme Begleiterscheinungen auf. Darf man das Entzugssymptome nennen? Die Studienlage spricht dafür.