Olivenblätter gegen hohen Blutdruck?

AutorIn:
Review: 

Bernd Kerschner

zuletzt aktualisiert: 4. August 2022
„Baum des Lebens“ wird der Olivenbaum auch genannt. Ein Hinweis auf mögliche Heilkräfte?
Der Extrakt aus Olivenblättern soll angeblich den Blutdruck senken. Die vorhandenen Studien können diese Behauptung allerdings nicht bestätigen.
Frage:
Kann Olivenblätter-Extrakt zu hohen Blutdruck senken?
wissenschafliche Beweise fehlen
Antwort:
Antwort:
Erklärung:
Ob Extrakt aus Olivenblättern den Blutdruck senkt, wurde bisher in fünf geeigneten Studien untersucht. Sie alle fanden keinen oder einen geringen Effekt des Extrakts. Das Problem dabei: Die Teilnehmenden der Studie hatten meist nur leicht erhöhten Blutdruck. Wie Olivenblätter-Extrakt bei Personen mit deutlich erhöhtem Blutdruck (Hypertonie) wirkt, können sie nicht beantworten. Die Studien hatten zudem grobe Mängel, nur wenige Teilnehmende und liefen nur sehr kurz. Verlässliche Antworten können sie nicht liefern.

Wie gehen wir vor?

Wirksamkeitsstudie(n)
Beobachtungsstudie(n)
Labor/Tier-Studien(n)

Ist von der gesundheitsfördernden Wirkung der Olive die Rede, ist meist das Olivenöl gemeint. Und tatsächlich könnte Olivenöl das Risiko für Herzkrankheiten senken – zumindest dann, wenn es anstelle von tierischen Fetten zum Einsatz kommt.

Doch nicht nur dem Öl aus der Olive wird eine positive Wirkung nachgesagt. Auch der Extrakt aus den Blättern soll angeblich allerhand können: hohen Blutdruck senken zum Beispiel. Und so indirekt das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall senken. Ein Leser fragte bei uns nach, was von dieser Behauptung zu halten sei.

Studien zu Olivenblättern: Klein und mangelhaft

Ob der Extrakt aus Olivenblättern den Blutdruck senkt, haben fünf potentiell geeignete Studien untersucht [1-5]. Die fanden einen geringen [1,4,5] oder gar keinen Effekt [2,3] auf den Blutdruck im Vergleich zu einem Schein-Präparat (Placebo).

Aber: Teilgenommen haben in den meisten Fällen gar nicht Personen mit Bluthochdruck (Hypertonie) [1-3,5]. Der durchschnittliche Blutdruck der Teilnehmenden lag nur geringfügig über der Norm. Diese Studien geben also keine Auskunft darüber, ob Olivenblätter-Extrakt bei deutlich erhöhtem Blutdruck helfen kann.

Dazu kommt, dass die Studien teilweise grobe Mängel hatten (siehe Studien im Detail). Sie hatten zudem nur wenige Teilnehmende – das schwächt ihre Aussagekraft zusätzlich.

Herz-Kreislauf-Schutz durch Olivenblätter?

Können Olivenblätter das Herz und die Gefäße vielleicht auf anderem Weg gesundhalten und so vor Herzinfarkt oder Schlaganfall schützen? Schließlich ist nicht an jeder Herz-Kreislauferkrankung hoher Blutdruck schuld. Auch zu dieser Frage haben wir recherchiert. Ohne Erfolg jedoch: Wir konnten keine Studien finden, die die Wirkung von Olivenblätter-Extrakt auf die Herz-Kreislauf-Gesundheit untersucht haben.

Bluthochdruck schädigt Herz, Nieren und andere Organe

Bluthochdruck tut nicht weh. Meistens spüren ihn Betroffene nicht einmal. Mit der Zeit schädigt dauerhaft erhöhter Blutdruck jedoch die Blutgefäße, das Herz und andere Organe. Das kann im späteren Leben gesundheitliche Folgen haben: Herzschwäche, Schlaganfall und Nierenschäden zum Beispiel [6].

Betroffene können selbst etwas tun

Der optimale Blutdruck liegt unter 120/80 mmHg – darauf haben sich Fachleute geeinigt [8]. Bei Sport oder Aufregung steigt der Blutdruck vorübergehend an, das ist ganz normal. Von gesundheitsschädlichem Bluthochdruck (Hypertonie) spricht man laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bei einem Blutdruck von mehr als 140/90 mmHg über längere Zeit hinweg [7]. In Österreich hat geschätzt ein Viertel der Menschen Bluthochdruck. Unter den Älteren dürfte es sogar die Hälfte sein [8].

Nicht jeder Mensch mit zu hohem Blutdruck braucht Medikamente. Betroffene können selbst etwas dagegen tun: sich mehr bewegen, bei Übergewicht abnehmen, mit dem Rauchen aufhören oder versuchen, Stress im Alltag zu reduzieren. Auch sich salzarm zu ernähren kann möglicherweise helfen. Sollten diese Maßnahmen nicht ausreichen, kommen Medikamente wie etwa ACE-Hemmer infrage [9].

Keine Beschwerden, kein Problem?

Vielleicht auch weil er keine unmittelbaren Beschwerden verursacht, scheuen sich manche Menschen mit Bluthochdruck davor, Medikamente einzunehmen oder ihre Lebens- und Ernährungsgewohnheiten zu ändern. Sie suchen dann womöglich nach pflanzlichen Alternativen aus der Natur – wie etwa das Olivenblätter-Extrakt. Deren Wirksamkeit ist allerdings nicht immer wissenschaftlich belegt: In anderen Beiträgen haben wir bereits zu Knoblauch und Granatapfel gegen Bluthochdruck recherchiert.

Mehr wissen

Mehr verlässlich Informationen zum Blutdruck und wie Sie ihn am besten messen, finden Sie auf Gesundheitsinformation.de.

Dort finden Sie außerdem gesicherte Infos zu Medikamenten gegen Bluthochdruck sowie zu Behandlungsmöglichkeiten ohne Medikamente.

Fanden Sie den Beitrag hilfreich?

Die Studien im Detail

Welche Studien haben wir berücksichtigt?

Um herauszufinden, ob Olivenblätter-Extrakt tatsächlich erhöhten Blutdruck senken kann, haben wir nach randomisiert-kontrollierten Studien gesucht. Sie sind die verlässlichste Art, die Wirksamkeit einer Behandlung zu überprüfen.

Dabei wird eine möglichst große Zahl von Frauen und Männern mit Bluthochdruck per Los auf zwei Gruppen aufgeteilt (randomisiert). Die eine Gruppe nimmt täglich ein Präparat mit Olivenblätter-Extrakt ein, die andere ein gleich aussehendes Schein-Präparat (Placebo). Wer welcher Gruppe angehört, wissen im Idealfall weder die Teilnehmenden noch das Forschungsteam.

Zu Beginn der Studie, währenddessen und am Ende wird der Blutdruck der Teilnehmenden jeweils zur selben Zeit und unter denselben Bedingungen gemessen. Am Ende vergleicht das Forschungsteam: Hat jene Gruppe, die Olivenblätter-Extrakt bekam deutlich niedrigere Blutdruckwerte als die Placebo-Gruppe?

Bei unserer Recherche in drei verschiedenen Datenbanken konnten wir 5 solcher randomisiert-kontrollierten Studien finden [1-5].

Wie aussagekräftig sind die Studien?

Eindeutige Antworten können die jedoch nicht liefern. Das hat gleich mehrere Gründe:

  • In nur einer der Studien hatten die Teilnehmenden tatsächlich Bluthochdruck, also Werte von mehr als 140 mmHg systolisch und 90 mmHg diastolisch [4]. In den übrigen Studien lag der systolische Blutdruck der Teilnehmenden durchschnittlich bei 120 bis 135 mmHg – er war also nur geringfügig erhöht. Ob Olivenblätter-Extrakt bei deutlich erhöhtem Blutdruck besser oder schlechter wirken könnte, lässt sich also nicht sagen.
  • Alle bis auf eine Studie [3] hatten Mängel in der Durchführung. Manchmal wurden bestimmte Ergebnisse nicht berichtet, manchmal war unklar, ob beiden Gruppen mit den gleichen Ausgangsbedingungen in die Studie gestartet waren. In einer Studie bekam die Vergleichsgruppe kein Placebo und die Teilnehmenden wussten, dass sie Olivenblätter-Extrakt einnahmen [2]. Die Erwartung einer Wirksamkeit kann die Ergebnisse verzerrt haben (Placebo-Effekt).
  • In einer der Studie wurde Olivenblätter-Extrakt nicht mit einem Placebo, sondern einem Blutdruck-Medikament (Captopril) verglichen [4].
  • Die Studien waren mit 40 bis 148 Teilnehmenden sehr klein. Eine geringe Anzahl von Teilnehmenden erhöht die Wahrscheinlichkeit dafür, dass Unterschiede im Behandlungserfolg rein durch Zufall zustande kommen.
  • Außerdem dauerten die Studien nur 6 bis 8 Wochen. Ob sich bei einer längeren Einnahme die Wirksamkeit erhöhen oder ob sie – im Gegenteil –
    vielleicht wieder abnehmen würde, bleibt also unklar.

Von den 5 Studien fanden 3 zwar einen Effekt des Olivenblätter-Extrakts auf den Blutdruck. Dieser lag in der Größenordnung von 1 und 11 mmHg [1,4,5]. Ob diese Wirkung im Fall eines gesundheitsschädlich erhöhten Blutdrucks als alleinige Behandlung ausreichend groß wäre, ist fraglich. In Kombination mit anderen Maßnahmen, wie Bewegung und salzarmer Ernährung könnte jedoch auch ein geringer Effekt zur Behandlung beitragen.

Wissenschaftliche Quellen


[1] Lockyer, S., et al. (2017). „Impact of phenolic-rich olive leaf extract on blood pressure, plasma lipids and inflammatory markers: a randomised controlled trial.“ Eur J Nutr 56(4): 1421-1432.

[2] Perrinjaquet-Moccetti, T., et al. (2008). „Food supplementation with an olive (Olea europaea L.) leaf extract reduces blood pressure in borderline hypertensive monozygotic twins.“ Phytother Res 22(9): 1239-1242.

[3] Stevens, Y., et al. (2021). „The effect of olive leaf extract on cardiovascular health markers: a randomized placebo-controlled clinical trial.“ Eur J Nutr 60(4): 2111-2120.

[4] Susalit, E., et al. (2011). „Olive (Olea europaea) leaf extract effective in patients with stage-1 hypertension: comparison with Captopril.“ Phytomedicine 18(4): 251-258.

[5] Yaghoobzadeh, et al. (2019). Determining cardiometabolic and antioxidant effects of olive leaf extract in patients with essential hypertension. Journal of Inflammatory Diseases, 23(5), 372-381.

[6] Gesundheitsinformation.de (2019)
Abgerufen am 1.8.2022 unter www.gesundheitsinformation.de

[7] WHO (2021)
Abgerufen am 1.8.2022 unter www.who.int

[8] Gesundheit.gv.at
Abgerufen am 1.8.2022 unter www.gesundheit.gv.at

[9] Gesundheitsinformation.de (2019)
Abgerufen am 1.8.2022 unter www.gesundheitsinformation.de