Medizin transparent - Wissen was stimmt – unabhängig und wissenschaftlich geprüft

Jetzt anfragen

Sie fragen, wir antworten

Stimmt die Behauptung aus Internet, Werbung oder den Medien?

Artikel

Coenzym Q10 – das Möchtegern-Wundermittel

Q10-Creme ohne Wirkung?

Q10-Creme ohne Wirkung?

Sowohl als Nahrungsergänzungsmittel als auch in Antifaltencremes soll Coenzym Q10 unzählige Wunder bewirken, schreibt die Krone – so etwa eine Verjüngung des Hautbildes. Wissenschaftliche Studien, die auf eine solche Wirkung hindeuten, gibt es allerdings keine. Lediglich für eine möglicherweise Blutdruck-senkende Wirkung existieren vorsichtige Hinweise.
 

 

Zeitungsartikel: Kleine gelbe Riesenpower (4. 3. 2012, Krone Sonntagsbeilage)
Frage:Kann Coenzym Q10 zu einer Verjüngung des Hautbildes führen?
Antwort:Da keine nach gängigen wissenschaftlichen Standards durchgeführten Studien dazu existieren, lässt sich diese Frage nicht beantworten.
Beweislage:
Ungenügende wissenschaftliche Beweislage

Aus der Werbung für Kosmetikprodukte ist der Begriff „Coenzym Q10“ nicht mehr wegzudenken. Auch die Sonntagsbeilage der Kronenzeitung widmete ihm einen zweiseitigen Artikel, in welchem über zahlreiche angeblich gesundheitsfördernde Eigenschaften der Substanz berichtet wurde. Welche das nun allerdings genau sind, blieb größtenteils offen. Neben einer positiven Wirkung auf „die Stimmung, das Herz-Kreislauf-System, das Immunsystem und vieles mehr“ wies vor allem die mehrmalige Erwähnung von angeblich verjüngend wirkenden Hautcremes auf die Hauptaussage des Artikels hin.

Coenzym Q10 – Was ist das eigentlich?

Bei dieser abstrakt klingenden Substanz handelt es sich um ein Molekül, das in praktisch jeder Körperzelle in großen Mengen vorkommt. Zellen benötigen Coenzym Q10 – neben anderen wichtigen Stoffen – um mithilfe von Sauerstoff aus der Atemluft Energie zu gewinnen.

Da es eine solch wichtige Rolle spielt, kann es im Körper selbst hergestellt werden und muss nicht etwa mit der Nahrung zugeführt werden. Allerdings kann es auch durch die Nahrung aufgenommen werden – große Mengen an Coenzym Q10 finden sich etwa in Fleisch oder Fisch, aber auch in manchen Pflanzenölen. Ein besonders hoher Anteil findet sich in Organen, die viel Energie benötigen – wie etwa Herz oder Leber.

Coenzym Q10 ist nicht nur ein wichtiges Element in der Energieproduktion des Körpers, es wirkt auch antioxidativ. Das bedeutet, dass es einige sehr reaktionsfreudige Stoffe unschädlich machen kann, die ansonsten Zellbestandteile oder etwa das Erbgut schädigen könnten.

Manche Wissenschaftler vermuten, dass solche reaktionsfreudigen Substanzen (Oxidantien oder freie Radikale) für den Alterungsprozess mitverantwortlich sind. Es existiert daher die Theorie, dass die vermehrte Einnahme von antioxidativen Substanzen den Alterungsprozess aufhalten könnte. Dafür, dass Antioxidantien im Allgemeinen eine Lebensverlängerung bewirken können, existiert jedoch kein Hinweis (siehe den Medizin-Transparent-Beitrag zu antioxidativen Nahrungseränzungsmittel) Für Coenzym Q10 im Speziellen ist dies allerdings bisher noch nicht untersucht worden.

Keine Hinweise auf Hautverjüngung

In einer kleinen Studie an 60 Frauen [1] untersuchten Forscher die Auswirkung der Einnahme von Coenzym Q10 – hältigen Nahrungsergänzungsmittel-Kapseln über 12 Wochen auf das Hautbild. Dabei kamen sie zu dem Schluss, dass die Kapseln, die neben Coenzym Q10 noch weitere Inhaltsstoffe enthielten, zu einer deutlichen Glättung der Haut sowie einer Reduktion feiner Falten führte.

Die Vertrauenswürdigkeit der Ergebnisse ist allerdings sehr gering. Neben zahlreichen Mängeln bei der Durchführung der Untersuchung sowie fehlenden Daten scheinen manche Ergebnisse offensichtlich manipuliert worden zu sein. So werden von einer Person, die nur ein nicht-wirksames Scheinpräparat (Placebo) bekommen hatte, vier Aufnahmen der Haut zu angeblich unterschiedlichen Zeitpunkten gezeigt. Die Fotos sollen zeigen, dass sich das Hautbild über die Studienzeit bei Placebo-Einnahme nicht geändert hatte. Tatsächlich ist aber offenbar viermal dasselbe Foto zu sehen.

Eine weitere kleine Studie an 31 Teilnehmerinnen [2] begnügt sich mit der Feststellung, dass eine Coenzym Q10-hältige Hautcreme im Vergleich zu einer Creme ohne Coenzym Q10 eine signifikante Verringerung an Hautfalten bewirkt. Wie die Autoren dieser Untersuchung zu dieser Schlussfolgerung gekommen sind, bleibt allerdings unklar, da keinerlei Zahlen oder sonstige Daten veröffentlicht wurden.

Möglicherweise wirksam gegen Bluthochdruck

Den einzigen Hinweis auf eine möglicherweise gesundheitsfördernde Wirkung von Coenzym Q10 bei sonst gesunden Menschen liefert eine systematische Übersichtsarbeit der Cochrane Collaboration [3]. In dieser analysierten die Autoren klinische Studien zur Wirkung auf überhöhten Blutdruck.

Die Ergebnisse der drei gefundenen kleinen Studien, die in der systematischen Übersichtsarbeit inkludiert wurden, deuten eine mögliche Blutdruck-senkende Wirkung von Coenzym Q10 an, wenn dieses in Kapselform über einen Zeitraum von 4 bis 12 Wochen eingenommen wird. Die Ergebnisse sind allerdings aus mehreren Gründen nur bedingt aussagekräftig – so etwa aufgrunde der vermuteten Beschönigung von Daten in zwei der drei Untersuchungen.

Die Hersteller von Kosmetikprodukten oder Nahrungsergänzungsmitteln dürfte der Mangel an nachvollziehbaren wissenschaftlichen Ergebnissen zur Wirksamkeit von Coenzym Q10 allerdings nicht weiter beunruhigen – Werbung muss ja bekanntermaßen nicht die Wahrheit erzählen.

Update, 31.3.2014: aktuell, keine neuen Studienergebnisse

(AutorIn: B. Kerschner, Review: M. Strobelberger, K. Thaler)

Artikel empfehlen: auf Facebook teilen auf Twitter teilen

 

 

Information zu den wissenschaftlichen Studien

[1] Udompataikul u.a. (2009)
Studientyp: randomisierte kontrollierte Studie
Teilnehmer: 60 Frauen zw. 35 und 60 Jahren
Dauer: 12 Wochen
Vergleich: Auswirkung eines Nahrungsergänzungsmittels mit Q10 und anderen Antioxidantien, Mineralstoffen und Glycosaminglykanen versus Placebo auf Hautunebenheiten und feine Falten

Titel: “An oral nutraceutical containing antioxidants, minerals and glycosaminoglycans improves skin roughness and fine wrinkles“. Int J Cosmet Sci. 2009 Dec;31(6):427-35. (Zusammenfassung der Studie, Volltext)

[2] Inui u.a. (2008)
Studientyp: kontrollierte Studie
Teilnehmer: 31 Frauen zw. 27 und 61 Jahren
Dauer: 3 oder 5 Monate (Angaben unklar)
Vergleich: Auswirkung von Q10-hältiger Hautcreme oder Placebo-Hautcreme ohne Q10 auf Grad der Hautfalten

Titel: “Mechanisms of inhibitory effects of CoQ10 on UVB-induced wrinkle formation in vitro and in vivo“. Biofactors. 2008;32(1-4):237-43. (Zusammenfassung der Studie)

[3] Ho u.a. (2009)
Studientyp: systematische Übersichtsarbeit und Meta-Analyse der Cochrane Collaboration
Eingeschlossene Studien: 3 randomisiert-kontrollierte Studien
Teilnehmer: insgesamt 96 Personen mit erhöhtem Blutdruck (>140/90 mmHg)
Untersuchungszeitraum: 4 – 12 Wochen
Fragestellung: Wirksamkeit von Coenzym Q10 bei erhöhtem Blutdruck

Titel:“Blood pressure lowering efficacy of coenzyme Q10 for primary hypertension.“ Cochrane Database of Systematic Reviews 2009, Issue 4. Art. No.: CD007435. DOI: 10.1002/14651858.CD007435.pub2. (Zusammenfassung der Studie)