Artikel geprüft von Univ.-Prof. Dr. Gerald Gartlehner, MPH