Medizin transparent - Wissen was stimmt – unabhängig und wissenschaftlich geprüft

Jetzt anfragen

Sie fragen, wir antworten

Stimmt die Behauptung aus Internet, Werbung oder den Medien?

Artikel

Gelenke schmieren mit Nahrungsergänzungsmitteln?

©iStockphoto.com/eyenigelen

Was tun bei Arthrose?

Arthrose trifft im Alter viele Menschen. Angeblich sollen Nahrungsergänzungsmittel typische Beschwerden durch Gelenks-Verschleiß lindern, so die Kleine Zeitung. Untersuchungen zufolge sind diese aber wahrscheinlich wirkungslos.

Zeitungsartikel: Arthrose kann jeden treffen (19.11.2012, Kleine Zeitung)
Frage:Kann die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit Kollagen, Glucosamin oder Chondroitin Arthrose entgegenwirken?
Antwort:Die zusammengefassten Ergebnisse bisheriger Studien deuten darauf hin, dass die Einnahme solcher Präparate bei Arthrose-Symptomen wie Schmerzen nicht zu helfen scheint.
Beweislage:
Niedrige wissenschaftliche Beweislagegegen die Wirksamkeit

Kaputte Knie, lädierte Hüfte, Schmerzen und steife, knirschende Gelenke – Arthrose ist eine weit verbreitete Alterserscheinung, sie betrifft mehr als drei Viertel aller Menschen über 55 Jahren. Bei manchen Betroffenen treten die Gelenksbeschwerden bereits im mittleren Alter auf [5]. Die Ursache ist eine Gelenksabnützung und der Verlust von Knorpelgewebe. Wenn der Knorpel stark abgenutzt ist, reiben die Knochen direkt aneinander. Das verursacht nicht nur Schmerzen, sondern schränkt auch die Beweglichkeit stark ein.

Um den Knorpel wieder aufzubauen, soll neben regelmäßiger Bewegung die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln helfen, schreibt die Kleine Zeitung. Präparate mit Kollagen, Glucosamin und Chondroitin sollen die Knorpelsubstanz stärken und die Menge an Gelenksschmiere erhöhen.

Keine Schmerzlinderung

In Apotheken und Drogerien findet sich eine Unzahl an derartigen Nahrungsergänzungsmittelchen. Gelenkskapseln oder Tablettenfläschchen mit aussagekräftigen Bezeichnungen wie „Ultra Gelenk-Kraft Pro“ winken mit dem Versprechen, Arthrose „diätisch“ behandeln zu können. Inhalt dieser Wundermittelchen sind beispielsweise aufgespaltenes (hydrolysiertes) Kollagen sowie Glucosamin und Chondroitin.

Die zusammengefassten Ergebnisse bisheriger Studien deuten aber darauf hin, dass diese Substanzen zur Arthrosebehandlung wirkungslos sind. Glucosamin und Chondroitin sind zwar wichtige Bestandteile der schmierigen Gelenksflüssigkeit und des Knorpels, die Einnahme dieser Stoffe – entweder alleine oder in Kombination – kann Arthrose-Schmerzen jedoch nicht lindern [1] [2].

Gleiches gilt für Kollagen-Präparate. Vernetzte Kollagenfasern sind der Hauptbestandteil von Knorpelgewebe. Kollagen-hältige Nahrungsergänzungsmittel scheinen jedoch keine Besserung von Arthrose-Schmerzen zu bewirken. Auch hydrolysiertes (aufgespaltenes) Kollagen dürfte wirkungslos sein [3]. Eine Hersteller-finanzierte Studie scheitert aufgrund grober methodischer Mängel am Nachweis der Wirksamkeit von hydrolysiertem Collagen (patentiert als „BioCell Collagen“) [4].

Besserung durch Bewegung und Abnehmen

Arthrose ist eine chronische Gelenksabnützung, für die es keine Heilung gibt. Sie ist der Hauptgrund für den Einsatz künstlicher Knie- und Hüftgelenke. Häufig empfehlen Ärzte entzündungshemmende Schmerzmittel . Bei Kniegelenks-Arthrose können beispielsweise auch Injektionen in die Gelenke helfen [6]. Betroffene können jedoch sehr viel selbst tun, um ihre Beschwerden zu lindern.

Übergewicht belastet die Gelenke besonders stark. Schon fünf Prozent des Körpergewichts innerhalb von fünf Monaten abzunehmen kann bei Übergewichtigen zu merkbaren Besserungen führen. Auch Physiotherapie und Bewegung können Arthrosebeschwerden verbessern. Bei angeschwollenen, schmerzenden Gelenken ist Schonung zwar kurzfristig wichtig, langfristig verbessert leichte, regelmäßige Bewegung aber die Symptome; empfohlen werden Walking (zügiges Gehen), Aerobic, Radfahren oder Schwimmen [6].

Auch wenn Bewegung und Gewichtsabnahme die Arthrose nicht zum Verschwinden bringen, können sie die Lebensqualität von Betroffenen deutlich verbessern.

(AutorIn: B. Kerschner, Review: J. Wipplinger, C. Christof)

Artikel empfehlen: auf Facebook teilen auf Twitter teilen

 

Ähnliche Artikel

 

 

Information zu den wissenschaftlichen Studien

[1] Towheed u.a. (2008)
Studientyp: systematische Übersichtsarbeit
Eingeschlossene Studien: 25 randomisiert-kontrollierte Studien
Teilnehmer insgesamt: 4963 Arthrose-Patienten
Fragestellung: Kann Glucosamin Arthrose-Symptome lindern?
Interessenskonflikte: Keine angegeben

Towheed T, Maxwell L, Anastassiades TP, Shea B, Houpt JB, Welch V, Hochberg MC, Wells GA. Glucosamine therapy for treating osteoarthritis. Cochrane Database of Systematic Reviews 2005, Issue 2. Art. No.: CD002946

Zusammenfassung

[2] Wandel u.a. (2010)
Studientyp: systematische Übersichtsarbeit
Eingeschlossene Studien: 10 randomisiert-kontrollierte Studien
Teilnehmer insgesamt: 3803 Arthrose-Patienten (58 – 66 Jahre)
Fragestellung: Kann Kollagen (in hydrolisierter oder nicht denaturierter Form) Arthrose-Symptome lindern?
Interessenskonflikte: Keine angegeben

Wandel S, Juni P, Tendal B, Nuesch E, Villiger PM, Welton NJ, Reichenbach S, Trelle S. Effects of glucosamine, chondroitin, or placebo in patients with osteoarthritis of hip or knee: network meta‐analysis. BMJ.2010;341:c4675 (Übersichtsarbeit in voller Länge)

[3] Wandel u.a. (2010)
Studientyp: systematische Übersichtsarbeit
Eingeschlossene Studien: 8 randomisiert-kontrollierte Studien
Teilnehmer insgesamt: 1187 Arthrose-Patienten
Fragestellung: Können Glucosamin oder Chondroitin (alleine oder in Kombination) Arthrose-Symptome lindern?
Interessenskonflikte: Keine angegeben

Van Vijven JP, Luijsterburg PA, Verhagen AP, van Osch GJ, Kloppenburg M, Bierma-Zeinstra SM. Symptomatic and chondroprotective treatment with collagen derivatives in osteoarthritis: a systematic review. Osteoarthritis Cartilage. 2012 Aug;20(8):809-21.

Zusammenfassung

[4] Schauss u.a. (2012)
Studientyp: randomisiert-kontrollierte Studie
Teilnehmer insgesamt: 80 Arthrose-Patienten
Fragestellung: Kann Kollagen in hydrolisierter (als Inhalt in BioCell hydrolysiertem Hühner-Sternum-Knorpel-Extrakt) Arthrose-Symptome lindern?
Interessenskonflikte: Finanziert durch den Hersteller des Präparates.

Schauss AG, Stenehjem J, Park J, Endres JR, Clewell A. Effect of the novel low molecular weight hydrolyzed chicken sternal cartilage extract, BioCell Collagen, on improving osteoarthritis-related symptoms: a randomized, double-blind, placebo-controlled trial. J Agric Food Chem. 2012 Apr 25;60(16):4096-101.

Zusammenfassung

Weitere wissenschaftliche Quellen

[5] Kalunian KC (2013) Risk factors for and possible causes of osteoarthritis. In Ramirez MP (ed.). UpToDate. Abgerufen am 22. 1. 2014

[6] Kalunian KC (2013) Patient information: Osteoarthritis treatment (Beyond the Basics). In Greene JM (ed.). UpToDate Abgerufen am 24. 1. 2014